Hintergrund

Donnerstag, 18. September 2014

Gefüllter Kürbis mit Rezept

Heute verrate ich euch ein leckeres Rezept!
Und zwar von gefülltem Kürbis mit Rucolasalat!
So kann das aussehen:


Für den Kürbis braucht ihr.

- 250gr Champignons
- 1 große Zwiebel
- 1 große Knoblauchzehe
- 1 kleinen Hokaido Kürbis (800-1000g schwer)
 - 3 Scheiben Toastbrot ohne Rinde
- 50gr Gouda
- 50gr Parmesan
- 1 Ei
- 3 El Creme Fraiche
- 1 Hand voll Petersilie
- 1 El getrocknete italienische Kräuter
- Salz und Pfeffer

Für den Salat braucht ihr:
- 125gr Rucola
- 2 El Parmesan
- 6-10 Cherry Tomaten (am besten vom Markt)
- Salz und Pfeffer
- Aceto Balsamico und Limonen Olivenöl

So, das Einkaufen war der schwierige Teil. Jetzt gehts schnell:

Die Pilze klein schneiden und mit der gewürfelten Zwiebel und dem Knoblauch anbraten. Toastbrot toasten und in 1cm x 1cm Würfel schneiden. Kürbis aushöhlen. Wenn die Pilze etwas abgekühlt sind, Gouda, Parmesan, Ei, Creme Fraiche, Salz, Pfeffer, Petersilie und getrocknete Kräuter zugeben. Alles gut verrühren. 1/3 der Masse in den Kürbis geben, andrücken, eine Hand voll Brotwürfel darüber, noch 1/3 dazugeben, andrücken, noch eine Hand voll Brotwürfel dazu und mit der Masse abschließen. Wer möchte kann den Deckel vom Kürbis wieder aufsetzen. Dann in eine gefettete Auflaufform stellen und ab in den Ofen damit.
180° Umluft, 1 Stunde backen.

So sieht das dann aus:


Dann aufschneiden, auf Teller anrichten und den Salat dazu. Ich schichte Rucola, Parmesan und Tomaten übereinander und bestreue das Ganze dann einfach mit Salz und Pfeffer und träufle etwas Essig und Öl darüber.

Guten Appetit!



Falls Füllung übrig bleibt, kann man diese einfach in kleine Auflaufförmchen geben und 20min mitbacken. Sieht auch schön aus:





Dies ist ein abgewandeltes Rezept von hier.
Was die anderen Mädels gewerkelt haben, seht ihr wie immer bei RUMS und bei Meertje!

Viele herbstliche Grüße,
Rike

Kommentare:

  1. Yummy! das wird ausprobiert! Vielen Dank für das Rezept.
    Liebste Grüße
    Femi

    AntwortenLöschen
  2. Ein ganz neues Kürbisrezept...
    Danke dafür!
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  3. Muss ich vielleicht auch mal testen ... ohne den Parmesan ;o)

    AntwortenLöschen