Hintergrund

Dienstag, 28. Oktober 2014

Baby-Boom mit Windeltorte

Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es was genähtes und was gebasteltes - denn die Überraschung die ich neulich angedeutet habe, wurde überreicht.
In meiner Umgebung werden gerade alle Mütter ;) Vor garnicht all zu langer Zeit habe ich euch deswegen schon dieses Piraten-Set gezeigt. Nun wurde aber die liebe Tina von Tinette-Designs schwanger und da musste ich mich natürlich noch ein bisschen mehr ins Zeug legen. Ich habe also wieder ein Set genäht, mit dem gleichen Schnitt wie bei den Piraten, aber in grün ;)
So sieht das aus:







Mit süßen Sternchen, Äffchen und Blümchen Jerseys. Darüber hat sich Tina auch schon ziemlich gefreut. Ich wollte aber noch irgendetwas cooles dazu. Und so kam ich auf die Idee, eine Windeltorte zu backen äh ...basteln ;)

Ich hab mich dafür entschieden, eine eher kleine Torte mit nur 36 Windeln zu machen. Es gibt ja Leute die 72 oder 100 Windeln benutzen, aber ich musste es ja auch noch mit öffentlichen Verkehrsmitteln transportieren - und das war schwer genug, weil sich eine Dame auf den Platz mit der Windeltorte setzen wollte und ich auch noch meine schwere Tasche und einen Ordner dabei hatte. Aber irgendwie ging es dann doch.
Um auf eine gewisse Breite zu kommen hab ich unten in die Mitte eine Packung Baby-Bio-Fencheltee, ein Fläschchen für Tee und Milch und eine Waschlotion gemacht.



Da ich auf Tesa verzichtet habe um die Windelrollen in Form zu bringen, habe ich jede Runde mit einem seperaten Gummi gesichert:

Oben und Unten habe ich dann auch noch mit Gummis verbunden, damit die obere Schicht  nicht verrutscht beim Transport. Dazu habe ich ein Gummi in der unteren, mittleren Gummirunde eingehängt und an der oberen äußeren Runde befestigt:


So sah sie dann fertig aus:


Da ich Pamperswindeln genommen habe, waren die Windeln natürlich nicht ganz weiß. Dafür habe ich dann Geschenkpapier auf die Höhe der Windeln gebracht und sie eingepackt. Sieht doch hübsch aus, oder?
Den Frosch zu finden war ganz schön schwierig, aber in einer versteckten Ecke bei Müller in der Spielwarenabteilung bin ich fündig geworden.
In die obere Schicht habe ich dann noch eine Wundschutzcreme eingearbeitet:


Die Bänder und Schleifen sind aus Naturbast und sowas wie Sackleinen. Ich fand das leicht rustikale Material ganz schön zu den eher sterilen Windeln.

Gestellt habe ich das ganze auf Tortenspitze und eine Tortenunterlage die ich mit sehr festem Karton verstärkt habe. Zum Transport hab ich dann noch Folie außen rum gemacht.

Über die Windeltorte hat sich dann Tinas Mann besonders gefreut

Was es noch so an kreativen Ideen gibt, seht ihr bei Meertje ;)

Eure Rike

Kommentare:

  1. Klasse geworden - da wird sich die Jung-Mama bestimmt freuen
    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Ja, da hat sie sich gefreut :o)
    Und in echt sieht alles noch hübscher aus!

    Danke nochmal!

    AntwortenLöschen