Hintergrund

Donnerstag, 16. Juli 2015

Die letzten Wicken

Hallo ihr Lieben,
früher bin ich an Wicken eher uninteressiert vorbei gelaufen. Doch vor einigen Wochen, noch bevor ich meinen Brautstrauß gemacht habe, den ich euch letzte Woche gezeigt habe, habe ich meinen ersten Autoschmuck gemacht. Der besondere Clou daran waren die Wicken - in meinen Augen ist er erst dadurch richtig duftig geworden.
Das hat mir die Augen für diese tollen Blumen eröffnet.

In Folge dessen möchte ich mir gerne selbst welche in den Garten pflanzen - und als ich dafür heute Fruchtstände geerntet habe, sind mir die letzten Wicken aufgefallen. Auch wenn schon viele verblüht sind, leuchten immernoch wunderschöne Blüten hervor.

Also habe ich heute auch Wicken abgeschnitten:


Das kam ganz gelegen, weil ich gerne noch bei der Challange von Holunderblütchen mitmachen wollte. Diese besagt, dass man mit einer Steckhilfe Blüten arrangieren soll.

Ich habe mich für Knöterich entschieden, der bei mir in der Nähe wächst. Zum Glück habe ich mir gestern eine gute Gartenschere zugelegt - so konnte ich ihn ohne Probleme in verschiedene Längen zerteilen.

Die Stücke vom Knöterich habe ich in eine Glasschale gestellt. Ich weiß, es sieht etwas wild aus - aber mir gefällt gerade das zu den Wicken besonders gut. Dazu kamen grüne Fruchtstände und Blüten von der Wicke.


Hier sieht man nochmal genauer wie ich das Ganze aufgebaut habe:
 

Ich finde, das ganze passt prima in meine Wohnung. Auch das Rot der Tischdecke mit dem Pink der Blüten sieht in meinen Augen gut aus. Ich habe dann noch ein paar Glassteine auf den Tisch gelegt, um dem Ganzen einen Rahmen zu geben.


Was die anderen Mädels gesteckt haben seht ihr bei Holunderblütchen (sie schreibt in ihrem Post auch, wie man Anfeuerholz und Blumen zusammen arrangieren kann) - und für Kreatives aller Art könnt ihr Meertje oder RUMS besuchen.

Alles Liebe,
Rike

Kommentare:

  1. Hallo,
    doch ich finde auch, dass das sehr gut passt und die Variation ist mal etwas ganz anderes. Mir gefällt es sehr gut.
    Viel Freude damit oder ist es schon verblüht? Die Wicken halten ja auch nicht so lange.
    Bis morgen vielleicht bei Helga?

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab schon einige verblühte Blüten abgemacht - sieht aber immernoch schön aus. Ich überlege, ob ich morgen nicht einfach nochmal frische Blüten rein mache, weil ich es so hübsch finde ;)
    Ich schau mir morgen sicher an, was du posten wirst!

    Grüßle,
    Rike

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das sieht wirklich wunderhübsch aus! Das "Wilde" daran gefällt mir ganz besonders <3 Jetzt muss ich unbedingt schauen, ob wir auch Wicken in der Gegend haben :) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Wicken sind wirklich was ganz arg tolles! Aber auch der Knöterich ist nicht zu verachten. Falls ihr den habt: Der hat super viele, fast herzförmige, hellgrüne Blätter. Das schöne an ihm sind meiner Meinung nach die Äste, die ähnlich aussehen wie Bambus!

      Löschen
  4. Ich liebe Wicken und bin schon Autobahnböschungen hochgekraxelt um welche zu schneiden ;-) Sie im Garten zu haben ist ein Traum !!!
    Die Abschnitte des Knöterich kreuz und quer zu positionieren finde ich klasse , wirklich ein sehr gelungenes Werkstück, liebe Ulrike, vielen Dank fürs Mitmachen :-))
    Herzliche Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Dank für deine Antwort, das freut mich riesig!
      Ich war wirklich erstaunt, was man alles mit Wicken machen kann...
      Das mit dem Knöterich war Zufall - beim Zusammenbauen ist er mir Mikado-mäßig umgefallen und ich fand, dass es so gut aussieht, dass ich einfach damit weiter gearbeitet habe ;)

      Grüßle,
      Rike

      Löschen